Wanderreise Rügen
vom 27.6.-4.7.2020

Es sind noch Plätze frei!
Meldungen an den Wanderführer.
Tel.: 030 65017766

Wf. Hartmut Prüßing

 

Der Nussbaum

                  

                   Nicht weit von der Wuhle ein Nussbaum stand;

                   er war im Ländle wohlbekannt.

                   Doch das Besondere an dem Nussbaum war –

                   er trug Früchte noch im Januar.

                   Auf dem Boden in schrumpelig-feuchter Hülle lagen sie umher;

                   zu Hunderten fand man sie kreuz und quer.

                   Das bemerkten auch Wanderer vom Eifelverein,

                   die sammelten flugs die Nüsse ein

                   und trugen sie kiloweise fort

                   nach Hause an einen trockenen Ort!

                   Gewaschen, getrocknet, gehackt zum Verzehr –

                   jetzt waren die Nüsse nichts Besonderes mehr.

                   Im Februar nach der letzen Sammelaktion,

                   man spürte einen Hauch von Frühling schon,

                   war die nussreiche Stelle kahl und leer.

                   Nun gab es keine Nüsse mehr!

                   W. Hentschel (Febr. 2019)